cover_jede menge sternschnuppen.jpg

JEDE MENGE STERNSCHNUPPEN

Mit dreizehn muss man vom Zehner gesprungen sein und ein Mädchen geküsst haben, so viel steht fest. Genau das hat sich Viktor für die Sommerferien vorgenommen, die er vorwiegend im Schwimmbad verbringt. Und plötzlich ist da dieses Mädchen mit den langen roten Haaren auf dem Zehn-Meter-Turm. Deborah! Sie macht den schönsten Kopfsprung, den Viktor je gesehen hat - und sie wird ihm noch manches Rätsel aufgeben.

"Eine Geschichte, die das Leben schreiben könnte - wenn dies Martina Wildner in ihrem Roman nicht besser gelungen wäre." DIE ZEIT